Alfa Romeo zeigt Midsize Plug-in-Hybrid SUV Tonale Konzept

7. Mar. 2019 I Autor: Hansy Schekahn I 367 mal gelesen
Alfa Romeo zeigt Midsize Plug-in-Hybrid SUV Tonale Konzept
Alfa Romeo zelebriert seinen neuen Hybrid-Prototypen Tonale nahezu wie ein Kunstwerk

Alfa Romeo hat auf dem Genfer Autosalon (7. bis 17. März 2019) mit dem "Tonale" stolz das erste Plug-In-Hybrid-Fahrzeug der Marke vorgestellt. Das Konzeptfahrzeug ist gleichzeitig das erste Midsize-SUV des Unternehmens. Alfa will mit dem Design vor allem einen Einblick auf das zukünftige Auftreten geben: "Einzigartiges italienisches Design sowie der unverwechselbare und modernen Stil von Alfa Romeo, als perfekte Mischung aus traditionellen Elementen" schwärmen die Italienier. Man huldige der Essenz italienischer Kunst und dem Handwerk der Bildhauerei.

Die Italiener schwärmen vom neuen Tonale wie von einem Gemälde

Der Tonale kommt auf 21-Zoll Felgen mit exklusiv designten Pirelli-Reifen, die an historische Alfa-Modelle erinnern sollen. Die Front wird dominiert vom Alfa-typischen "Trilobo", eingefasst von schmalen LED-Scheinwerferschlitzen. Die Seitenlinie - sorry Alfa - erinnert eher an Mazda oder Jaguar SUV, Highlight sind die schmalen Seitenspiegel im Formel 1 Look. Das Heck wird dann wieder pompös, auswuchtend und auf das Firmenlogo fokussiert.



Innen ist der Alfa Tonale auf den Fahrer ausgerichtet und für vier bequem Reisende ausgelegt. Laut Alfa soll die Inneneinrichtung wirken, als würde sie unter Muskelspannung stehen, "bereit zum Sprung". Dazu gibt es kontrastierende Materialen, so kommen Aluminium, Leder und Alcantara zum Einsatz. Für Akzente sorgen halbdurchsichtige, hinterleuchtete Paneele, beispielsweise auf der Mittelkonsole. Hier findet sich auch der Wählschalter der elektronischen Fahrdynamikregelung "Alfa DNA". Ein zentrales 12,3 Zoll Display und ein 10,25 Zoll Touchscreen informieren und sind schick in das Cockpit integriert.

Technisch wird noch nicht viel verraten - das Grollen bleibt

Technisch setzt der bisher noch als Konzept-Fahrzeug geführte Tonale auf Plug-In-Hybridtechnik, auf deren Details allerdings bei der Vorstellung noch nicht weiter eingegangen wurde. Nur soviel: Zwei Elektromotoren ergänzen ein konventionelles Triebwerk. Es gibt drei vom Fahrer steuerbare Modi: Im Modus "Natural" steuert die Elektronik automatisch die optimale Koordination von Elektromotoren und Verbrenner-Triebwerk, um den Verbrauch zu optimieren. "Dual Power" holt die ganze Kraft vor allem aus den Elektromotoren (also sportlich) und "Advance E" steht für den reinen Elektrobetrieb.

"Das Summen des Elektromotors untermalt das tiefe Grollen des Verbrenner-Triebwerks, gemeinsam sorgen sie für effizienten Vortrieb und hohen Fahrspass," sagt Alfa Romeo. So wunderbar schafft es ein Autohersteller selten, einen Hybrid zu beschreiben.

hs/wolfinger/fca | Fotos: fca





WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige


SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige