Bezahlte Empfehlung | Anzeige

NAVIGATION

Bis zu 70 Prozent der SUV-Kunden wollen wieder ein SUV

30. Sep. 2019 I Autor: Hagen Greifenthal I 300 mal gelesen
Bis zu 70 Prozent der SUV-Kunden wollen wieder ein SUV
SUV und Natur - Der aktuelle Mitsubishi Outlander Hybrid ist ein Parade-Beispiel für sinnvolle SUV-Nutzung

Grundsätzlich lässt sich über den Sinn und Zweck von SUV streiten. Prinzipiell sind sie keine Angeberautos, sondern eine perfekte Mischung aus Van und Kombi, nur mit weitaus mehr Möglichkeiten. Dazu sicherer, sowohl für die Insassen, als zumeist auch für Fussgänger (da sich die Masse beim Aufprall besser verteilt und weniger KOpf-Verletzungen auftreten). Auch in der Umweltbilanz schneiden viele SUV aktuell besser ab als ein 10-jähriger Kleinwagen - und es wird gerne vergessen, das (mit Ausnahme der Fullsize SUV) die meisten SUV auf normalen Pkw-Plattformen basieren, nur eben etwas höher sind. Eine Studie der "Puls Marktforschung" hat nun ergeben: Die meisten SUV-Nutzer würden wieder ein SUV kaufen.



Der Neuwagenmarkt in Deutschland zeigt aktuell ein stabiles Plus von einem Prozent. Wichtigster Treiber dieser Entwicklung sind SUV, deren Marktanteil sich seit 2015 nahezu verdoppelt hat. "Für 2019 können wir davon ausgehen, dass mehr als jedes Dritte neu zugelassene Fahrzeug in Deutschland ein SUV sein wird," heisst es seitens des Nürnberger Marktforschungs-Instituts. Einige Autohersteller sehen sogar grössere Zahlen. Die Studie hat dabei keine Rücksicht auf die Antriebsart genommen - es gelten klassische Verbrenner gleich wie Hybriden, Gas-Fahrzeuge und Elektro-Fahrzeuge.

SUV Fahrer würden wieder SUV fahren - aber Downsizing erwartet

Vor diesem Hintergrund hat sich Puls mit der Frage beschäftigt, wie die Kunden aktuell zu SUV als Fahrzeuggattung stehen - mit überraschenden Ergebnissen: So wollen stattliche 63 Prozent der Nutzer von Klein-SUV und 69 bzw. 70 Prozent der Nutzer von Kompakt- bzw. Oberklasse-SUV wieder ein SUV kaufen. Allerdings: Die Betrachtung der Wechselbereitschaft innerhalb der SUV-Gruppen lässt laut der Puls-Studie ein Wachstum bei Kompakt-SUV und somit ein Downsizing erwarten. Unterschiede zu anderen Fahrzeug-Gruppen sehen SUV-Fahrer laut der Studie vor allem in den hohen Sicherheitsstandards und Wiederverkaufswerten.

SUV-Kunden würden bei entsprechendem Angebot zu Hybrid wechseln

Ein - nicht in der Studie berücksichtigter - weiterer Trend zeichnet sich ebenfalls ab: Immer mehr Kunden sind bereit, von einem klassischen Verbrenner zumindest auf Hybriden zu wechseln - falls diese vergleichbar angeboten werden. Vorzeige-SUV ist hier der Mitsubishi Outlander, der sich im Alltags-Handling kaum von einem klassischen Verbrenner unterscheidet, aber in der Stadt oder auf kurzen Strecken vollelektrisch und somit Emissionsfrei bewegt werden kann. Bei besseren Leistungen und minimalem Verbrauch, wohlgemerkt.

hs/greifenthal/dr. wessner | Fotos: Mitsubishi Deutschland, Pixabay/Globenwein/Brixton


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige


SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE