Bezahlte Empfehlung | Anzeige

NAVIGATION

BMW Wasserstoff-Öko SUV als sinnvolle Elektro-Alternative

11. Sep. 2019 I Autor: Hagen Greifenthal I 133 mal gelesen
BMW Wasserstoff-Öko SUV als sinnvolle Elektro-Alternative
Wasserstoff-Brennstoffzellen Technologie erhält 2022 in einer Kleinserie Einzug in einen speziellen BMW X5

BMW rüstet sich weiter für die Zukunft und präsentiert auf der IAA das Brennstoffzellen-Entwicklungsfahrzeug "BMW i Hydrogen NEXT". BMW geht (sinnvollerweise) davon aus, das künftig verschiedene alternative Antriebsformen nebeneinander existieren werden, da es keine alleinige Lösung gibt, die sämtliche Mobilitätsanforderungen der Kunden weltweit abdeckt. Wasserstoff-Fahrzeuge sind eine wichtige Alternative und Ergänzung zu batterieelektrischen Antrieben.

Wasserstoff-SUV auf BMW X5 Basis soll ab 2022 in Kleinserie gehen

Der bayerische Autobauer will bereits 2022 die nächste Generation eines Wasserstoff-Brennstoffzellen angetriebenen Autos in einer Kleinserie anbieten, die auf dem aktuellen BMW X5 basiert. Der in Frankfurt gezeigte Prototyp gibt einen ersten Ausblick auf die Serie. Frühestens ab 2025 will BMW - abhängig von Marktanforderungen und Rahmenbedingungen - Autos mit Brennstoffzelle für Kunden anbieten.



Wasserstoff-Fahrzeuge (FCEV) ermöglichen uneingeschränkte emissionsfreie Mobilität mit gleichem Nutzungsverhalten wie konventionelle Verbrenner: Betankungszeit unter vier Minuten, grosse Reichweite, unveränderter Komfort, Eignung für den Anhängerbetrieb und geringe Abhängigkeit von klimatischen Bedingungen – sprich, grosse Reichweiten im Sommer ebenso wie im Winter. Wichtige Grundvoraussetzung ist jedoch eine Wasserstoff-Infrastruktur, die sich derzeit noch in einer frühen Aufbauphase befindet.

BMW und Toyota kooperieren schon seit 2013 bei neuen Systemen

Seit 2013 kooperiert BMW mit Toyota bei der gemeinsamen Entwicklung eines Wasserstoff-Brennstoffzellen Antriebssystems, seit 2015 fahren diverse BMW 5er GT als Prototypen. 2016 unterzeichneten beide Unternehmen einen Kooperations-Vertrag und arbeiten seither gemeinsam an Antriebssystemen sowie modularen Komponenten.



Um eine gemeinsame Vision zu formulieren und mit dem langfristigen Bestreben, durch Wasserstoff die Energiewende voranzutreiben, haben BMW und Toyota im Januar 2017 gemeinsam mit 11 führenden Energie-, Transport- und Industrieunternehmen als globale Initiative das "Hydrogen Council" ins Leben gerufen. Seit Juni 2019 zählt der Hydrogen Council 60 Mitgliedsunternehmen.

hs/greifenthal/drechsler | Fotos: BMW




 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige


SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE