Bezahlte Empfehlung | Anzeige

DS7 Crossback E-Tense Hybrid Allrad verbraucht nur 1,4 Liter

21. May. 2019 I Autor: Hagen Greifenthal I 922 mal gelesen
DS7 Crossback E-Tense Hybrid Allrad verbraucht nur 1,4 Liter
58 Kilometer rein elektrisch, 300 PS im Hybridbetrieb, 1,4 Liter Verbrauch, Allradantrieb - Citroen macht mit dem DS7 alles richtig

Ein SUV-Hybrid der besonderen Art bietet Citroen-Tochter DS mit dem "DS 7 Crossback E-Tense 4x4" - und dabei reden wir nicht nur vom Design und der DS-typisch exklusiven Ausstattung. Der grosse Franzose hat jüngst die Homologationstests mit Bestwerten bestanden: 58 Kilometer rein elektrisch, 1,4 Liter / 100 km Verbrauch und (gegenüber dem DS3) Allradantrieb - alles richtig gemacht. Ab dem 24. Mai 2019 können Kunden den Citroen DS-Hybrid bestellen.

300 PS Leistung im Hybridbetrieb - drei Fahrmodi sind wählbar

Unter der Haube arbeitet ein klassischer 200 PS-Benziner, der von zwei Elektromotoren mit je 109 PS unterstützt wird. In Kombination mit dem Achtgang-Automatikgetriebe sowie Allradantrieb ergibt sich eine maximale Systemleistung von 300 PS und ein Drehmoment von 450 Nm. Dies ermöglicht eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 6,6 Sekunden. Dank einer Batteriekapazität von 13,2 kWh erreicht der DS 7 Allrad-Hybrid 58 Kilometer im reinen Elektrobetrieb und dabei eine Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h.



Der Fahrer kann zwischen vier Fahrmodi wählen: Der Zero-Emission-Modus ist der Standardbetrieb. Für optimalen Fahrkomfort, leisen Betrieb und null Emissionen wird das Fahrzeug stets mit den Elektromotoren gestartet. Der Sportmodus bietet maximale Leistung durch die Zusammenschaltung von Verbrennungs- und den beiden Elektromotoren. Im Hybridmodus werden Leistung und Benzinverbrauch automatisch geregelt und die Emissionen minimiert. Zudem kann der Fahrer mithilfe der Funktion "e-Save" entscheiden, wann er rein elektrisch fahren möchte. Eine bestimmte Reichweite (10 Kilometer, 20 Kilometer oder die vollständige Ladekapazität) lassen sich für spätere Fahrten speichern.



Die Abmessungen sind gegenüber dem Verbrenner-Pendant identisch, da die Batterien unter der Rücksitzbank untergebracht wurden. Diese sollen über eine 7,4kW-Wallbox innerhalb von 1:45 Stunden voll aufgeladen sein. Neben dem neuen Antriebskonzept bietet der noble Franzose weitere einzigartige Technologien, darunter "DS Connected Pilot" (Autonomes Fahren Level 2), "DS Active Scan Suspension" (eine kamerabasierte aktive Dämpfersteuerung), "DS Park Pilot" (Parken auf Knopfdruck) oder "DS Safety" (beinhaltet alle notwendigen Sicherheitssysteme). Preise wurden noch nicht mitgeteilt.

Quelle: hs/kayali | Fotos: DS / Citroen


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige


SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE