Bezahlte Empfehlung | Anzeige

NAVIGATION

Neuer Land Rover Discovery Sport beginnt bei 37.050 Euro

26. Sep. 2019 I Autor: Hagen Greifenthal I 125 mal gelesen
Neuer Land Rover Discovery Sport beginnt bei 37.050 Euro
Sieht gut aus, kann auch Offroad ordentlich was - aber wer auf Verbrauch achtet, sollte zum Diesel greifen

Deutscher Marktstart für den neuen Land Rover Discovery Sport: Die Modellgeneration 2020 rollt jetzt zu den Händlern. Mehr Technik, mehr Platz, mehr Effizienz, mehr Design, mehr Luxus verspricht der britisch-indische 4x4-Spezialist. Der neue Discovery Sport kommt als 5- und 7-Sitzer in den Ausstattungsvarianten Discovery Sport, S, SE und HSE - sowie dem Modell "R-Dynamic", das sich mit zahlreichen Stylingdetails abgrenzt. Die Preise beginnen bei 37.050 Euro, als R-Dynamic ab 39.350 Euro. Leasingangebote starten bei 339 Euro monatlich.



Der Discovery Sport baut auf der von Jaguar Land Rover neu entwickelten Premium-Transversale-Architektur (PTA) auf. Die neue Karosserie besitzt dabei eine um 13 Prozent höhere Steifigkeit als die bisherige Konstruktion. Die PTA wurde von vornherein auch für elektrische Antriebe konzipiert, so gibt es zum Start auch einen 48-Volt "Mild Hybrid" (einen "echten" Hybrid reicht Land Rover nach). Fährt der Mild-Hybrid langsamer als 17 km/h und tritt der Fahrer das Bremspedal, wird der Verbrennungsmotor automatisch abgeschaltet. Beim erneuten Anfahren, beim Bremsen und während des Fahrens wird die Energie wie bei einem Plug-In-Hybrid genutzt.



Kombiniert wird der Mild-Hybrid – mit Ausnahme des frontgetriebenen D150 – mit allen Vierzylinder-Benzinern (200 bis 249 PS) und -Dieseln (150 bis 240 PS). Je nach Motor verbraucht der Allrad-Mild Hybrid zwischen 5,5 - 5,6 Liter (2.0 Td4 / 150 PS / Automatik) und 7,8 - 8,0 Liter (2.0 Si4 / 200 PS / Automatik), als Fronttriebler ohne Hybrid 5,3 - 5,7 Liter (2.0 Td4 / 150 PS / Schaltgetriebe) - als besser gleich von Anfang an auf den Diesel setzen oder auf den Plug-In-Hybrid warten.

Für Outdoor-Freunde bietet Land Rover das "Active Driveline-Systems", das Allradantrieb "auf Abruf" bereitstellt. Ein erweiterter Anhängerassistent vereinfacht das Rangieren und Rückwärtsfahren mit einem Anhänger, wobei der Discovery Sport bis zu 2.500 Kilo an den Haken nehmen kann. Innen wurde der neue Modelljahrgang mit allerlei Assistenzsystemen ausgestattet, ebenso wurde das Media-Angebot für Smartphone-Junkies erweitert.

hs/greifenthal/Leitner-Garnell | Fotos: Jaguar Land Rover


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige


SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE