Bezahlte Empfehlung | Anzeige

NAVIGATION

Taklimakan Rally: 100 Autos & Trucks startete Montag in China

20. May. 2019 I Autor: Hansy Schekahn I 255 mal gelesen
Taklimakan Rally: 100 Autos & Trucks startete Montag in China
Kämpft um die Titelverteidigung: Der Chinese Han Wei mit seinem französischen SMG Buggy unter Geely Label

Während sich die FIA Rally-Szene auf die "Rally Kazakhstan" vorbereitet (startet am 6. Mai 2019), fällt bereits am heutigen Montag der Startschuss für die grösste Offroad-Rally in China - die bereits zum 14. mal ausgetragen wird. Auch wenn die Rally weltweit nicht so bekannt ist, in China ist sie eines der Motorsport-Highlights des Jahres. 1 Prolog, 9 Etappen, 2 Ruhetage - damit ist die Rally länger als die Dakar Rally 2019! Mit 4.645,72 Kilometern insgesamt und 2.317,20 Kilometern in Wertung ist sie zudem eine der längsten Marathonrallys der Welt und konkurriert in Länge und Anspruch nur noch mit der "Dakar" und "Silk Way Rally".

Die Taklimakan Rally ist eine der längsten Offroad-Rallys der Welt

Der Startschuss fällt am heutigen Montag (20. Mai) mit einem Prolog über 35 Kilometer (plus 80 Km Überführung) nahe der Stadt Aksu in der Xinjiang Provinz, ganz im Westen Chinas. Von Aksu geht die Rally dann weit in die Xinjiang Provinz hinein, durchquert die Wüste Gobi und Taklimakan Wüste bevor sie am 31. Mai in Hotan endet. Auch wenn kaum internationale Teilnehmer dabei sind, die Rally ist dennoch international gestaltet. Man orientiert sich am FIA-Reglement, überrascht mit einer sehr professionellen Organisation, einem gigantischen Camp und (auf Wunsch) internationalem Catering. Eine Besonderheit in China: Ausländer benötigen einen (vorläufigen) chinesischen Führerschein, den man aber am Flughafen bekommen kann.



Bereits am vergangenen Wochenende fanden die Administrative- und Technische Abnahme statt. Das Resultat: Neben 100 Autos und Trucks wurden 26 Motorräder / Quads / Side-by-Side für die Rally zugelassen. Von so einer Zahl an Teilnehmern können FIA Veranstalter nur träumen... Bekanntestes internationales Team sind die mittlerweile China-erfahrenen Dakar T2-Sieger Christian Lavieille und Jean-Pierre Garcin aus Frankreich, die schon für diverse chinesische Werksteams unterwegs waren und die Rally 2017 bereits einmal gewannen. Sie starten mit einem BAIC SUV, letztlich ein optischer Umbau eines Overdrive Toyota Hilux.



Überhaupt sind die Autos äusserst interessant. Mangels weniger eigens konstruierten Fahrzeugen bedienen sich die Chinesen gerne bei ausgereiften Fahrzeugen wie von X-raid und Overdrive - und labeln diese einfach um. So bereits geschehen mit X-raid (deren BMW X3CC u.A. als Great Wall SUV liefen), Overdrive (fahren mit der Hülle des lokalen SUV-Herstellers BAIC) oder Borgward (fahren mit neuer Hülle auf ehemaligen Werks-Mitsubishi Racing Lancer).

Dakar-Sieger Christian Lavieille will nach 2017 wieder den Titel

Gross im Geschäft sind auch die französischen Buggies der Offroad Schmiede SMG um Philippe Gache: Mit einem SMG konnten die Locals Han Wei und Liao Min unter dem Label der chinesischen Automarke "Geely" die Rally im vergangenen Jahr gewinnen. Mit seinem Team "HanWei Motorsports" setzt der Chinese aber auch noch weitere SMG Buggies ein, darunter die der Local Heros Zi Yungang / Wang Zengrong und Liu Kun / Pan Hongyu. Auf der Dakar Rally 2019 hatte man sich einen Namen gemacht, als man mit umweltfreundlichem Methanol an den Start ging - kurz zuvor gewann man die Buggy-Wertung auf der FIA Marokko Rally.



"Unser Recos-Team hat eine abwechslungsreiche Route mit immer wiederkehrenden Dünen, Canyons und weiten Steppen entworfen," berichten die Veranstalter stolz. "Wir durchqueren die Taklimakan Wüste und die Wüste Gobi. Die Wetterbedingungen in dieser Region sind um diese Jahreszeit sehr anspruchsvoll und dürften eine weitere grosse Rolle für einen Sieg dieser Rally spielen."

Rally Programm Taklimakan Rally 2019

Mo. 20.05.2019 - Prolog Aksu-Aksu (35 km)
Di. 21.05.2019 - SS01 - Aksu-Aksu (144,23 km)
Mi. 22.05.2019 - SS02 - Aksu-Makit (216,81 km)
Do. 23.05.2019 - SS03 - Makit-Makit (333,55 km)
Fr. 24.05.2019 - SS04 - Makit-Makit (348,36 km)
Sa. 25.05.2019 - Ruhetag 1
So. 26.05.2019 - SS05 - Makit-Hotan (324,58 km)
Mo. 27.05.2019 - SS06 - Hotan-Hotan (404,27 km)
Di. 28.05.2019 - Ruhetag 2
Mi. 29.05.2019 - SS07 - Hotan-Keriya (288,92 km)
Do. 30.05.2019 - SS08 - Keriya-Keriya (187,1 km)
Fr. 31.05.2019 - SS09 - Keriya-Hotan (34,38 km)

Quelle: hs/hs | Fotos: Taklimakan, Geely, BAIC, SMG




 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige


SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE