Bezahlte Empfehlung | Anzeige

NAVIGATION

Tuareg Rallye: Studenten aus Frankfurt starten in Algerien

22. Feb. 2019 I Autor: Hagen Greifenthal I 1466 mal gelesen
Tuareg Rallye: Studenten aus Frankfurt starten in Algerien
Studenten der Hochschule aus Frankfurt vor ihrem neu aufgebauten Mitsubishi Pajero 3500 V6

Die Rallye Dakar, "Mutter aller Wüstenrallies", geht auch in günstig und persönlich: Schon seit über 30 Jahren sind es vor allem deutsche Veranstalter, die für kleines Geld und geringen Aufwand in die Wüsten locken. Die aktuell grösste deutsch-organisierte Wüstenrallye ist die "Tuareg Rallye", jahrelang (mit kurzem Gastspiel in Tunesien) eine Institution in Marokko. Nun geht es erstmals auf komplett neues Terrain in Algerien.

Rallye-Teilnahme als offizielles Projekt der hochschule

Mit dabei sind ein paar Studenten der der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS). Sie wollen als erstes Hochschulteam an der Rallye teilnehmen und dabei rund 1.450 km in der Sahara zurücklegen. Auf ihrer Reise nach Nordafrika besuchen sie mehrere Partnerhochschulen der Frankfurt UAS, darunter die "Universidad de Cádiz" in Spanien.



Das Studenten-Team mit dem Namen [ REPIT ] wurde im April 2018 im Rahmen eines "Interdisziplinären Studium Generale-Moduls" der Hochschule gegründet. Es besteht aus einer festen Gruppe aus Fahrerinnen und Fahrern von zwei Rallyefahrzeugen, sowie aus wechselnden Studierenden, die im Bereich Technik, Marketing und Organisation unterstützen.

Studenten starten mit Mitsubishi Pajero und Kia Sorento

"Im Rahmen des Moduls haben wir zwei Fahrzeuge, einen Mitsubishi Pajero 3500 V6 und einen KIA Sorento, komplett umgebaut und für die [ TUAREG RALLYE ] fit gemacht," erklärt Klaus Nowak, Student am Fachbereich Wirtschaft und Recht. "Die Kenntnisse hierfür mussten wir uns gemeinsam aneignen, da wir als Team zuvor keine einschlägige Erfahrung mit dem Auf- und Umrüsten von Geländewagen hatten." Nowak ist Teil des Kernteams von REPIT und tritt gemeinsam mit Katrin Garbers, Sarah Auler, Philipp Bröker, Julian Lauth sowie Maximilian Schott beim Rennen an.

Erste Überlegungen für die Teilnahme an einer Rallye gab es bereits 2016. Darauf aufbauend wurde das Studium mit dem Titel "FRA 5000 Rallye Team" entwickelt und im Wintersemester 2018/19 erstmals an der Frankfurt UAS angeboten. "Aus der ursprünglichen Idee, eine 'Fun-Rallye‘ in die Lehre zu integrieren, wurde schnell der Plan, an der anspruchsvollen Tuareg-Rallye in Algerien teilzunehmen. Bereits jetzt planen wir weitere Strecken, die wir weltweit mit den beiden Geländewagen zurücklegen wollen," ergänzt Nowak.



Die Frankfurt UAS unterstützt das Projekt mit einer Anschubfinanzierung, um die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Studierenden zu fördern. "Immer wenn hoch motivierte Studierende aus unterschiedlichen Fachbereichen unserer Hochschule sowohl ihre Kenntnisse ausbauen und vertiefen wollen, als auch Erfahrungen in einer interdisziplinären Teamarbeit gewinnen wollen, ist das aus meiner Sicht förderungswürdig," sagt Prof. Achim Morkramer, Dekan des Fachbereichs Informatik und Ingenieurwissenschaften. Das Team wird zudem vom Rallye-Veranstalter sowie dem verkehrspädagogischen Institut "VPI Frankfurt" unterstützt.

Erfahrungen können in zahlreichen Bereichen genutzt werden

Die Erfahrungen, die durch die Teilnahme bei der Tuareg Rallye 2019 gesammelt werden, sollen in den folgenden Semestern genutzt werden um weitere Studierende auf das interdisziplinäre Arbeiten im Team vorzubereiten. So könnten beispielsweise weitere fachübergreifende Module in den Bereichen Projektmanagement, Technik, IT, Solarenergie und Marketing entwickelt sowie Praktika und Bachelor-Arbeiten ermöglicht werden. Auch den aus dem Projekt gezogenen Forschungsfragen, etwa zu Schwingung, Motor und Fahrzeugelektrik, soll in Zukunft nachgegangen werden.

Das Team berichtet auf der Team Webseite [ REPIT-RALLYE.COM ] laufend über die Fortschritte der Vorbereitung und während des Events auch direkt von der Rallye.

hs/mannig/frankfurt uas | Fotos: Frankfurt UAS

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige


SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE